Intralogistik, die sich Ihnen anpasst: dank Mietstapler

Der heiße Sommer in diesem Jahr zeigt es wieder: Wie sehr ein Lager, ein Umschlagplatz oder eine andere Intralogistik-Einrichtung ausgelastet ist, lässt sich nicht immer planen. Und das über sämtliche Branchen hinweg: In der Industrie etwa schwankt die Nachfrage während der Urlaubszeit, Getränkelieferanten müssen immens gestiegenen Bedarf bewältigen – und der landwirtschaftliche Güterbewegungs-Bedarf während der Ernte ist derzeit auch noch nicht zu bestimmen. Die Lösung: Mietstapler!

Mietstapler für die Intralogistik im SommerWas in Sachen private Mobilität noch größtenteils als Zukunftstrend gilt, ist in der Intralogistik schon lange Praxis: der bedarfsorientierte Einsatz von Fahrzeugen. Doch während ein privater PKW, der in der Garage steht, „nur“ Kosten im Sinne des Wertverlustes verursacht, sieht die Rechnung bei Gabelstaplern, Lagertechnik und Flurförderzeugen nochmal ganz anders aus: Ein Gas-, Diesel- oder Elektrostapler, der unproduktiv ist, wirkt sich negativ auf die gesamte Bilanz Ihrer Intralogistik aus. Ein stehender Stapler verdient kein Geld, beschäftigt keinen Angestellten und kostet dennoch. Deshalb bietet Ihnen Willi Frenz Gabelstapler & Kehrmaschinen in Gütersloh - Bilefeld Gabelstapler und andere Flurförderzeuge zur Miete. Und stellt Ihnen damit einen Flurförderzeugpark zur Verfügung, der ganz nach Anforderungen weniger oder mehr Stapler umfasst.


Mietstapler: der Schlüssel zur flexiblen Intralogistik
Schon aus wirtschaftlichen Gründen ist es sinnvoll, beim Stapler-Fuhrpark zumindest zum Teil auf Mietstapler zu setzen: Wenn es zu Auftragsspitzen kommt, lohnt es sich meist nicht, gleich einen weiteren Stapler zu kaufen. Weil nicht immer absehbar ist, wie lange ein solches Auftragshoch anhält, kann ein Stapler zur Miete die sinnvollere Antwort sein. Auch, weil ein neuer (oder gebrauchter) Gabelstapler zuerst eine hohe Investition darstellt, die sich erst nach und nach „rechnet“ – während beim Mietstapler die Staplermiete unmittelbar mit dem Mehr-Ertrag gegengerechnet werden kann.

Ein weiterer ökonomischer Vorteil von Mietstaplern, vermittelt durch Willi Frenz Gabelstapler & Kehrmaschinen in Gütersloh - Bilefeld: Sie können die Ausstattung und Zubehörteile der Mietstapler ganz an den jeweiligen Auftrag anpassen. Wenn also für eine vorübergehende Auftragsspitze ein Schmalgangstapler genügt, müssen Sie auch nur dafür Miete zahlen. Benötigen Sie jedoch vorübergehend z.B. einen Geländestapler mit speziellen Anbauteilen, ist auch das kein Problem.

Mietstapler: Schließen die Lücken, die im Sommer entstehen
Es gibt zahlreiche Anwendungsbeispiele für Mietstapler von Willi Frenz Gabelstapler & Kehrmaschinen. Gerade im Sommer haben aber einige Branchen ganz typischen zusätzlichen Bedarf. Dazu zählen beispielsweise:

  • Mehr zu bewegende Güter in der Getränkeindustrie und im Getränkehandel
  • Zusätzliche Transportaufgaben in der Landwirtschaft zur Erntezeit
  • Zeitdruck in der Bauwirtschaft
  • Schwankender, urlaubsbedingter Intralogistik-Bedarf in der Industrie
  • Erhöhter Geschwindigkeitsbedarf beim Umschlag von Lebensmitteltransporten
  • Effizientere Einhaltung der Kühlkette
  • Erhöhter Arbeitsaufwand in touristischen Unternehmen (Freizeitparks, Ressorts, Golfplätze, Raststätten …)
  • u.v.a.m.


Mietstapler: Wir haben, was Sie brauchen.
Willi Frenz Gabelstapler & Kehrmaschinen in Gütersloh - Bilefeld bietet Ihnen Gabelstapler zur Miete in unterschiedlichsten Gewichtsklassen, Größen und Ausfertigungen an. Ob Dreiradstapler oder Vierradstapler, Schmalgangstapler oder Lagergerät, Mietstapler mit Diesel-, Gas- oder Elektroantrieb: Was wir nicht vorrätig haben, können wir kurzfristig besorgen. Dabei stehen Ihnen die Optionen Langzeitmiete, Mietkauf, wochenweise Miete und Kurzzeitmiete zur Verfügung. 

Natürlich rechnen Ihnen die Staplerprofis von Willi Frenz Gabelstapler & Kehrmaschinen aus Gütersloh - Bilefeld auch gerne aus, bis zu welchem Punkt sich ein Mietstapler lohnt und wann ein Gebrauchtstapler bzw. ein neuer Stapler die sinnvollere Investition darstellt. So sind Sie bestens auf die Intralogistik-Herausforderungen dieses Sommers vorbereitet!